Die Herrlichkeit Christi (Audio CD)

Jahrtausende kommen und gehen, doch nichts rührt an diese Gestalt. Kein Revolutionär, sondern er... mehr
Produktinformationen "Die Herrlichkeit Christi"

Jahrtausende kommen und gehen, doch nichts rührt an diese Gestalt. Kein Revolutionär, sondern er selbst die Revolution. Kein Prediger, sondern er selbst die Botschaft. Kein Prophet, sondern er selbst das Wort. Jesus Christus - Abbild des unsichtbaren Gottes und reiner Ausfluss seiner Herrlichkeit. Diese 14-teilige Einführung in die Christologie ist dafür gemacht, nicht nur ihren Kopf zu füllen, sondern ihr Herz mit Leidenschaft für Jesus zu entflammen. Von seiner Präexistenz, über sein Sterben, Auferstehen und seine Wiederkunft erstrahlt vor unseren Augen, was uns in alle Ewigkeit faszinieren wird: Die Herrlichkeit Christi.

Referent: Dr. Johannes Hartl
Titel der Vortragsreihe: Die Herrlichkeit Christi
Vortrags-Typ: 14-teilige Vortragsreihe
Teil: komplett
Teile gesamt: 14
Weiterführende Links zu "Die Herrlichkeit Christi"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Die Herrlichkeit Christi"
25.02.2019

Die Herrlichkeit Christi - absolut hörenswert

Die Vortragsreihe kommt, als CD bestellt, in einer schönen, edlen Metallbox daher. Die CDs lassen sich z. B. über den Mediaplayer in MP3-Format umgewandelt und sind dann auch auf dem Smartphone via schnurloser Kopfhörer verfügbar. Dieser Vortrag ist tatsächlich so gut, dass ich diesen tatsächlich in der schönen CD BOX und als Download gekauft habe. Der Download der Vorträge der Vorteil, das dann das Bild des Vortrags auch gleich mit angezeigt wird und es geht einfach einfacher, den Vortrag direkt aufs Handy zu laden. Bei der CD Version sind die Vorträge in einzelne Tracks eingeteilt, im Download ist es ein gesamter Vortrag ohne Unterteilung, was auf dem Handy übersichtlicher ist.

Die Donnerstag-Abende sind einfach für sich immer geniale Vorträge. Ich könnte von keinem (!) der im Shop verfügbaren Vorträge behaupten, auch von anderen Dozenten/Missionaren behaupten, ein Vortrag wäre nicht hörenswert. Die Vorträge setzen inhaltlich andere Schwerpunkte, gehen aber allesamt direkt ins Herz wie ich finde. Sie sind packend, fesselnd, kurzweilig, spannend und wirklich informativ.

Die Vorträge sind immer in einer unglaublich liebevollen Art gehalten, meistens garniert mit eloquentem Witz und Humor!
Über einige Vorträge möchte ich kurz berichten und ein bisschen Appetit darauf zu machen.

Teil 2 ´JESUS IM ALTEN TESTAMEN´ (1 h Dauer) beschreibt Jesus als das fehlende Puzzlestück im Alten Testament (AT). Spannend fand ich den Hinweis, das Buch Jesaja im Hinblick darauf durchzulesen, wie Jesus ist (z.B. wunderbarer Ratgeber, Vater der Ewigkeit, Geist der Wahrheit etc.). Gerade im Hinblick auf die Aussage
´Jesus mehr zu kennen, geht einher damit, Jesus mehr zu lieben´, ist das eine guter Ratschlag. So kommt es zu einem brennenden Herzen für Jesus.

Teil 3 ´DIE PRÄEXISTENZ CHRISTI´ (1 h Dauer) Hier spricht Johannes über die Dreifaltigkeit. Gut gefallen hat mir der Ansatz der Erklärung zur Dreifaltigkeit; Eis ist nicht Wasser, Eis ist nicht Wasserdampf aber alles drei ist H2O (Wasser) - Logisch ;-)
Schönheit will sich mitteilen. Freude will sich mitteilen. Schönheit drückt sich selbst aus und verschenkt sich. Gott ist in sich totale Liebe und Freude und will sich daher verschenken.

Teil 4 ´DIE MENSCHWERDUNG CHRISTI´ Beschäftigt sich gleich zu Anfangs mit der Frage, wieso wir Christen behaupten, dass NUR Jesus der richtige Weg ist und ob das nicht intolerant ist.
Mir persönlich helfen die Vorträge immer weiter, um den Glauben besser für mich zu verstehen. Ich denke, das ist so wichtig gerade auch für die Weitergabe des Evangeliums, dass man selbst erst mal verstanden hat und sich im inneren klar wird. Themen, die man selbst nicht ganz verstanden hat und unsicher ist, kann man kaum eindrucksvoll und mit Überzeugung weiter geben.
Johannes strahlt bei seinen Vorträgen total aus, dass er genau weiß, wovon er spricht. Besonders merkt man das auch z.B. bei dem 16-teiligen Vortrag/Seminar über das Kontemplative Gebet, da hier explizit auf Rückfragen eingegangen wurde.

Teil 5 ´DER GOTTMENSCH´ Hier geht Johannes auf die Frage ein, woraus sich ergibt, dass Jesus wahrer Gott ist. Diese Behauptung steht oft im Feuer und ich möchte mir als Christ nicht meinen Erlöser nehmen lassen. Deshalb habe ich aus diesem Vortrag enorm profitiert und habe mir Aussagen, die mich besonders angesprochen haben mitgeschrieben. Faszinierend ist auch, dass die Punkte ziemlich im Gedächtnis hängen bleiben. Ich finde die ausführlichen Erklärungen und Angabe von Bibelstellen sehr gut. Auch ein TOP Vortrag zum mehrmals anhören!

Teil 6 ´DAS FREIE HERZ´ (59 Minuten) Über Top-Gehälter, Lamborghinis, die Keks- und die Sahnetorten- Mentalität. Angesprochen hat mich auch folgender Satz: Liebe ist manchmal ungerecht, aber wenn Du immer gerecht sein willst, wirst Du nicht extravagant lieben.
Ein schöner Vortrag mit vielen bildhaften Beispielen (auch von den der Bibelstelle, wo dem Schuldner seine 10.000 Gold-Talente vergeben werden). Meinem 9 jährigen Sohn hat er auch gut gefallen :-)

Teil 7 ´JESUS DAS ERDBEBEN´ Ein paar Eindrücke und Stellen aus dem Vortrag: Im geistigen Kampf gibt es keine Pazifisten. Jesus konfrontiert Dämonen - er verhandelt nicht, Jesus konfrontiert Sünde. Johannes führt aus, weshalb Jesus nicht mit Pilatus gesprochen hat. Johannes gibt als Empfehlung, keinen menschlichen Konflikt zu konfrontieren, wenn man nicht selbst auch die Bereitschaft hat, sich korrigieren zu lassen und gibt ein paar gute Möglichkeiten zu einem möglichen Gesprächseinstieg.
Zum Ende des Vortrags wird noch mit der Frage umgegangen, ob wir als Christen die Nichtchristen auf Sünde hinweise müssen, und wie wir mit diesem Thema mit unseren Brüdern und Schwestern umgehen sollen.

Teil 8 `DIE DEMUT JESU´ Einleitend erzählt Johannes eine Szene, die er auch in einem seiner Bücher beschreibt: Zu viele Menschen drängen sich auf den einen Bus, da nicht abzusehen ist, ob noch ein zweiter Bus kommen wird. Es geht hier um die Bestie im Herzen jedes Menschen, die nur darauf warte herauszukommen. "Du wirst nach und nach wie Deine Vorbilder", Es geht in dem Vortrag viel - wie der Titel schon vermuten lässt - um Demut und Ehre und wie Jesus damit umgegangen ist. Bei diesem Vortrag habe ich mir viel mitgeschrieben, da ich hier viele Verbesserungsmöglichkeiten für meinen persönlichen Alltag sehe.
Über Jesus wurde gesagt, er sei ein Säufer und Fresser. Jesus hat das alles nicht richtig gestellt!
Es gibt Kulturen, wo Morde begangen werden, wegen der Ehre. Wie leicht ist man selbst beleidigt, wenn man selbst freundlich grüßt aber das Gegenüber schweigt. Jesus suchte nicht seine Ehre. Mehr möchte ich an der Stelle nicht spoilern (vorwegnehmen). Der Vortrag ist wirklich hörenswert und hilft einem selbst, mit dem Thema besser umzugehen und frei zu werden. Nur eins noch: Demut heißt nicht, dass Du schlecht von Dir selbst denkst oder den ganzen Tag rumläufst und denkst "ich bin so ein Versager". Es hat mehr mit Belehrbarkeit zu tun und der Fähigkeit, das annehmen zu können, was ein anderer sagt.

Teil 10 `DIE PASSION CHRISTI´ Johannes geht darauf ein, warum es die Kreuzigung gebraucht hat, wie es sich mit Herodes, Pilatus und Barabbas (Sohn des Vaters) zugetragen hat. Dabei hatten die Juden damals nicht einmal eine Anklage "Wenn er nicht schuldig wäre, hätten wir ihn Dir nicht ausgeliefert". Ab Minute 35 (beim Download) wird beschrieben, was eine Geißelung ist, wie sie vollzogen wird. Auch die Kreuzigung wird beschrieben. An der Stelle habe ich mehr Klarheit darüber bekommen, was Jesus für mich am Kreuz getan hat.


Vielen Dank an das Gebetshaus Augsburg und Johannes Hartl auch für diese Vortragsreihe, die anderen Vorträge und die 24-7 Anbetung mit allen Früchten, die daraus schon entstanden sind und noch entstehen werden. D A N K E

22.10.2016

Vortrag 2,3,4 und 5 faszinierend, stärkend, Ehrfurcht auslösend

Die vier Vorträge, die ich bestellet habe waren alle erstklassich.
Besonders der Vortrag über die Menschwerdung Jesu hat mich tief berührt.
Dazu habe ich aber auch eine Kritik. Der Vortrag ist so gehaltvoll, dass man auf die Aussagen/Einleitung der ersten 10 Minuten gerne verzichten kann, außerdem finde ich es "dünn" wenn man angesichts der Greueltaten von Christen, sagt, dass man an den Früchten des christlichen Glaubens etwas "beweisen" kann.
Trotzdem ein dickes DANKE!
Ihre Andrea Großmann

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.